Martina Simonis
„Cara Calla“ – Baden-Badener Geschichten

Zwölf Geschichten, mal amüsant, mal  hintergründig, dann wieder eher besinnlich, versammelt der Kurzgeschichtenband „Cara Calla“, den Martina Simonis nun ihrem ersten Roman „Wo wir uns finden“ folgen lässt.

Gemeinsam ist allen der Schauplatz: Baden-Baden – die Stadt, in der Martina Simonis seit Mitte der 1990er-Jahre lebt, deren Örtlichkeiten sie inzwischen bestens kennt: den Weinbrennersaal im Kurhaus, das Museum Frieder Burda, das Friedrichsbad, die Bernharduskirche in der Weststadt, den Merkur, die Spitalkirche und die in direkter Nachbarschaft liegende Caracalla Therme, die Stourdzakapelle auf dem Michaelsberg, natürlich die berühmte Lichtentaler Allee und die Stiftskirche auf dem Marktplatz, die Battertfelsen und – last not least – die Iffezheimer Rennbahn.

Mit viel Witz und einem scharfen Blick für die menschliche Natur gelingt es ihr, Baden-Badens touristische Attraktionen auf ganz neue Art zu beleben.


Einen besonderen Blickfang bilden zudem die Aquarelle der Illustratorin Eve Jacob, die bereits für zahlreiche renommierte Verlage tätig war und ist. Neben ihren stimmungsvollen Baden-Baden-Ansichten, die sich jeweils am Beginn der Geschichten finden, laden zahlreiche kleinere Detailbilder zum Lesen der Texte ein.

96 Seiten, Klappenbroschur, mit Illustrationen von Eve Jacob, 13,80 Euro,
ISBN 978-3-936881-16-5


Martina Simonis, geboren 1964 in Pforzheim, verheiratet, 2 Söhne, lebt in Baden-Baden. Nach dem Abitur Studium der Germanistik und Theologie in Tübingen, später Wechsel zum Übersetzerstudium Französisch und Englisch in Heidelberg, Schwerpunkt literarisches Übersetzen.
Auslandsaufenthalt in Frankreich als assistante de langue étrangère, 1992 Umzug nach Baden-Baden. Unterrichtstätigkeit für VHS, IHK und Merkurakademie Karlsruhe, freiberufliche Arbeit als beeidigte Urkundenübersetzerin und Buchübersetzerin, seit 2003 Stadtführerin in Baden-Baden. 2011 erschien ihr erster Roman „Wo wir uns finden“ im Schardt Verlag.

 

 







Eve Jacob, geboren 1964 in Strasbourg, verheiratet, 2 Kinder, lebt in Baden-Baden. Nach dem Baccalauréat Studium an der Ecole des Arts Décoratifs de Strasbourg im Atelier von Claude Lapointe. Diplom der Illustration 1988. Danach Tätigkeit als Textildesignerin und Projektarbeit an einer Grundschule in Frankreich, später freiberufliche Arbeit, Schwerpunkt Buchillustration. Ihre Werke erschienen u. a. bei den Verlagen Ellermann München, Coppenrath Münster, J.F. Schreiber Esslingen, Lahn Kevelaer, Cornelsen Berlin, Grasset Paris und Fleurus Presse Paris.