Roland Seiter
Gruß aus dem Rebland

Die badische Weinregion in historischen
Postkarten und Ansichten


Über 170 historische Ansichtskarten aus dem Rebland hat Roland Seiter in seinem Bildband „Gruß aus dem Rebland“ versammelt. Sie belegen, wie schnell Veränderungen vor sich gehen und – wie schnell die Zeit vergeht.
Das Buch lädt ein zu einer kleinen Zeitreise voller Entdeckungen durch Steinbach, Neuweier, Umweg, Varnhalt, Gallenbach und auf die Yburg. Es lädt ein zum Schauen und Staunen: Denn längst rumpelt eben kein Ochsenfuhrwerk mehr über die Straßen und Feldwege, längst sind die früher allgegenwärtigen Misthaufen bis auf wenige Ausnahmen verschwunden. Nicht wenig hat sich in den letzten 100 Jahren verändert – aber vieles blieb doch erhalten.
Der Wunsch von Autor Roland Seiter ist, dass sein Buch dazu beiträgt, das Bewusstsein für die Traditionen im Rebland wach zu halten. Vielleicht können noch mehr Fachwerkhäuser erhalten werden und so manches „badische Vorgärtchen“ so bestehen bleiben, wie es von der Großmutter oder der Urgroßmutter einmal angelegt wurde.

96 Seiten, Broschur, 14,80 Euro, ISBN 978-3-936881-11-0

Seit 1992 lebt Roland Seiter, der in Kappelwindeck geboren und aufgewachsen und seit 1990 Pressesprecher der Stadt Baden-Baden ist, mit seiner Frau und seinen beiden Kindern im Rebland und fühlt sich dort zu Hause.